AmadeusBon2020-03-27T10:50:47+01:00

AmadeusBon

Papierflut war gestern. Gedruckte Bons sind auch nach KassenSichV keine Pflicht.
Kassennachschau ohne Betriebsunterbrechung

Kassennachschau in Minuten

Bereits seit 2018 ist es dem Finanzamt gestattet, unangekündigt Betriebsprüfer zur Kassennachschau in Ihren Betrieb zu schicken. Dieser Prüfer hat das Recht, im wahrsten Sinne des Wortes, in Ihre Kasse zu schauen. Verwenden Sie keine Kassenbons mit den Pflichtdaten nach KassenSichV kann es unangenehm werden. TSE-Signatur, Start und Stopp des Bezahlvorgangs und der Public Key sollten auf jedem Bon zu finden sein. Bei Verdacht ist der Prüfer nämlich berechtigt, Ihren Betriebsablauf zu unterbrechen, um direkt ins Kassensystem zu schauen.

Wir raten daher dazu, ihm die Prüfung so schnell und einfach wie möglich zu machen. Mit dem digitalen Bon und QR-Code, kommt die Kassenbuch-Stichprobe in wenigen Sekunden auf das Smartphone des Prüfers. Ein kurzer Blick und der Prozess ist erledigt.

Kein Druck.
Kein Thermopapier.
Kein Bisphenol A.

Da die Zeitpunkte auf dem Beleg essentiell sind, muss seit dem 01.01.2020 bei jedem Kassenvorgang ein Beleg erzeugt werden. Gemäß § 6 Satz 3 KassenSichV ist auch ein elektronischer Beleg zulässig – siehe unser Merkblatt zur Bonpflicht.
Statt Bons zu drucken, zeigen Sie einfach den QR-Code auf einem Kunden-Display. Dieser Link zur in der Cloud gespeicherten Rechnung genügt, da der Kassenvorgang damit abgeschlossen ist. Es besteht keine Annahmepflicht, d.h. der Kunde muss den Code nicht scannen.

Gläserner Kunde – nein danke

Spätestens seit den großen Händler-übergreifenden Loyalty-Programmen ist Deutschland gespalten. Die einen erkennen den Mehrwert der gespeicherten Daten, wie Cashback oder personalisierte Angebote. Die anderen fürchten die Gefahr des „gläsernen Kunden“ – möglicherweise berechtigt.

Auch beim digitalen Kassenbon sind die Lager gespalten. Ein paar Anbieter setzen auf Übertragung per E-Mail oder SMS. Dafür muss der Kunde seine Kontakt-Daten herausgeben. Das kostet Zeit und Vertrauen. Andere Anbieter schaffen eine ganze Bon-Welt auf dem Smartphone. Hier werden die Bons nicht nur erfasst und gespeichert, sondern auch kategorisiert und ausgewertet. Mit Sicherheit ein interessantes Tool, um das eigene Kaufverhalten zu analysieren. Aber Daten-intensiv und man benötigt die App.

Amadeus360 bietet allen, die ihre Daten hüten wollen, eine Daten-arme Variante: beinahe inkognito. Bei AmadeusBon wird der QR-Code mit dem Smartphone gescannt und schon öffnet sich der Bon im Browser und kann gespeichert werden. Oder auch nicht.

Datenschutz

So funktioniert AmadeusBon

Unser digitaler Bon kommt komplett ohne persönliche Daten aus!

Januar 2020

Geräte unabhängig

AmadeusBon wurde speziell für die Gastronomie entwickelt und läuft hervorragend auf den NCR Oderman Handhelds. Darüber hinaus kann unsere digitale Rechnung aber auch genauso gut auf Computerkassen verwendet werden.

Amadeus Bon FAQs

Wie erhalte ich als Kunde einen digitalen Bon?2020-03-27T10:11:19+01:00

Wenn der Händler oder Gastronom eine QR-Code Lösung implementiert hat, wird der QR-Code in den meisten Fällen der Standard-Prozess sein. Sie müssen AmadeusBon dann nur mit Ihrem Smartphone abscannen. Anfangs schadet es vermutlich nicht, einen Hinweis zu geben, dass Sie die digitale Ausgabe wünschen. „Digital bitte“ sollte genügen.

Wie rufe ich als Händler AmadeusBon auf?2020-03-27T10:11:31+01:00

Die Erzeugung einer digitalen Rechnung mit AmadeusBon ist ganz einfach:

  • Finanzweg-Liste aufrufen
  • Finanzweg auswählen
  • den Beleg „EBon“ auswählen
  • falls nötig die Meldung „Vorgang wird bearbeitet“ bestätigen.

Schon wird der QR-Code im Display angezeigt. Der Kunde kann ihn nun ganz einfach mit seinem Smartphone scannen sich die digitale Rechnung im Browser anzeigen zu lassen.

Werde ich durch AmadeusBon zum gläsernen Kunden?2020-03-27T10:10:56+01:00

Kurz: nein. Durch AmadeusBon wird kein Profil von Ihnen angelegt. Auch verwenden wir keine App, die Kassenbelege speichert oder auswertet. Sie bleiben daher anonym.

Verliere ich als Händler die Option, den Bon zu drucken?2020-03-27T10:13:08+01:00

Selbstverständlich nicht. Bei Bedarf ist der Kassenbon nach wie vor druckbar – genauso einfach per Knopfdruck wie vorher. Sie ersparen sich mit AmadeusBon aber die Pflicht, jeden Bon zu drucken und schonen so Umwelt und Geldbeutel.

Verwendet AmadeusBon persönliche Daten?2020-03-27T10:15:03+01:00

Nein, unsere QR-Code Bon-Lösung AmadeusBon kommt ohne persönliche Daten aus. Die Übertragung wird weitgehend inkognito ausgelöst. In der Kassen wird dabei kein Datensatz angelegt. Das heißt, beim Händler oder Gastronomen verbleiben keine Daten von Ihnen, die er nicht schon durch den Kaufvorgang hatte.

Brauche ich als Kunde eine App für AmadeusBon?2020-03-27T10:20:51+01:00

Nein, Kunden benötigen keine App. Der Kunde scannt AmadeusBon einfach mit seiner Kamera und bekommt dann den digitalen Bon im Browser angezeigt. Bei älteren Modellen können eventuell die Kameras keine QR-Codes scannen. Für diesen Fall gibt es kostenlose universelle QR-Code Reader von verschiedenen Anbieter

Muss der Kunde den digitalen Bon „mitnehmen“?2020-03-27T10:37:15+01:00

Nein. Das Anzeigen des QR-Codes AmadeusBon mit Link zur digitalen Rechnung genügt, um der KassenSichV zu entsprechen. Der Kassenvorgang ist damit abgeschlossen. Eine Annahmepflicht (hier: scannen) für Kunden, wie zum Beispiel in Italien, besteht in Deutschland nicht, weil die Kassennachschau in Deutschland anders funktioniert.

Erfüllt AmadeusBon die KassenSichV?2020-03-27T10:31:36+01:00

Die KassenSichV schreibt seit Januar 2020 das Aushändigen des Bons an den Kunden bei jedem Kaufvorgang vor. Da es anfangs kaum digitale Umsetzungen gab, wurde die Bonpflicht häufig mit Bondruck gleichgesetzt. Gemäß § 6 Satz 3 KassenSichV ist ein elektronischer Beleg wie AmadeusBon aber genauso zulässig.

Brauche ich als Händler / Gastronom neue Software?2020-03-27T10:31:58+01:00

Zunächst mal die gute Nachricht: Um AmadeusBon verwenden zu können, brauchen Sie kein neues Kassensystem. Wenn Sie bereits Amadeus360 Anwender sind, bekommen Sie durch ein Update automatisch die Option, den Bon per QR-Code zu aktivieren. Für alle anderen Kassensysteme bieten wir (mit dem zweiten Release) eine Erweiterung an.

Brauche ich als Händler / Gastronom neue Hardware?2020-03-27T10:31:06+01:00

Grundsätzlich benötigt das Kassensystem keine Hardware-Erweiterung für AmadeusBon, wenn ein Kundendisplay existiert, dass QR-Codes anzeigen kann. Der Kunde hat normalerweise keinen Einblick auf ihren Bildschirm. Deshalb ist ein dem Kunden zugewandtes Display (oder ein drehbares) verpflichtend. Mobile Geräte wie von unserem Partner NCR-Orderman – besonders beliebt in der Gastronomie – sollten nach einem Update in der Lage sein, QR-Codes darzustellen.

Amadeus360 Vertrieb

Sie möchten mehr über AmadeusBon erfahren?

Nehmen Sie Kontakt zu unserem Vertriebsteam auf. Wir beraten Sie gerne.

Zur Kontaktseite