Start der Biergarten-Saison

Checkliste zur Wiedereröffnung der Außengastro  

Sobald es draußen wärmer wird, zieht es viele Gäste wieder auf die Terrassen und Biergärten des Landes.

Doch oftmals steht hinter dem Vergnügen eine große to-do-Liste für den Betreiber.

Sie wissen nicht, wo Sie anfangen sollen?

Dafür haben wir eine Checkliste zur Reaktivierung der Außenfläche zusammengestellt.

Mit ihr können Sie systematisch wichtige Punkte abhaken: 

  • Bestuhlung und Sitzauflagen 
  • Sonnenschirme 
  • Werbetafeln 
  • Besteck und Gläserbestand 
  • Technik (Kühl- und Medientechnik) 
  • Ablaufsplanung  
  • Marketingplanung 

Gastronomen, die erstmals einen Biergarten oder Terrasse bespielen, müssen sich generell erstmal überlegen, welches Angebot sie auf der Terrasse anbieten möchte.

Dieses Angebot sollte dann auch die weitere Planung unterstützen. Denn durch eine gute Vorbereitung ist auch ein reibungsloser Ablauf möglich.

Sie interessiert die Planung und Konzeption der Außengastronomie?

“Ein wirklich lukratives Terrassengeschäft beginnt bei der Konzeption, die den örtlichen Gegebenheiten, der vorhandenen Fläche und den gastronomischen Möglichkeiten angepasst ist“,

schreibt TERRASSENPROFI Thomas Koch in unserem Buch Restaurant 2.0.  

Die Terrasse ist wie ein zweiter Betrieb anzusehen – nur so kann dieser Bereich auch erfolgreich und profitabel betrieben werden. 

Die optimale Vorgehensweise bei der Terassenplanung wäre: 

  • Terrassenidee finden 
  • Prüfung des Betriebes auf Machbarkeit 
  • Zieldefinition 
  • Konzeption 
  • Kosten steuern  
  • Umsetzen! 

Die ausführliche Anleitung vom TERRASSENPROFI zur richtigen Herangehensweise finden Sie in unserem Buch Restaurant 2.0 .