Presseinformation: Gratis-Paket für Gastronomen

Gastro-MIS unterstützt in der Corona-Krise

  • Gratis Modul: “AmadeusGo” ermöglicht Abholservice
  • Gratis Schnittstelle: Lieferando schnell und einfach integriert
  • Gratis Feature: QR-Code statt Papierbon mit “AmadeusBon”  

München, 31. März 2020:

Alle Betriebe dicht – so der aktuelle Stand der Gastronomie in Deutschland! Zum Überleben brauchen Gastronomen jetzt schnell und unbürokratisch eine Alternative zum klassischen Inhouse-Geschäft: Der Umstieg auf Liefer- und Abholservice kann jetzt die Existenz sichern. Amadeus360, eine der führenden Software-Lösungen für die Gastronomie in Deutschland, unterstützt dabei umfangreich: Ab sofort bietet die Gastro-MIS kostenlos das neue “AmadeusGo” Modul an, das aufbauend auf dem Kassensystem den Abholservice ermöglicht und alle Folgeprozesse von Küche bis Buchhaltung vereinfacht. Zudem stellt das Unternehmen gratis eine Schnittstelle zu Lieferando zur Verfügung, die schnell und unkompliziert integriert den Lieferprozess optimiert. Als drittes “Plus” bietet die Gastro-MIS eine digitale Alternative zum klassischen Kassenzettel aus Papier: den AmadeusBon. 

“Viele von uns stehen vor der wohl größten Herausforderung ihrer Firmengeschichte. Existenzen sind massiv bedroht. Jetzt heißt es zusammenhalten und Ärmel hochkrempeln. Wir unterstützen unsere Kunden deshalb mit diesen gratis ‚Sofort-Maßnahmen‘, die schnell und einfach umgesetzt werden können.” sagt Dr. Mirco Till, Geschäftsführer der Gastro-MIS GmbH. 

AmadeusGo eröffnet neue Geschäftsbereiche 

Das neue Modul AmadeusGo‚ ist Teil von Amadeus360, was neben dem Amadeus-Kassensystem auch diverse Zusatzfunktionen wie Wareneinsatz, Personalplanung, Kassenbuch oder Filialverwaltung bietet. Als Erweiterung des Kassensystems des Betriebes, fügt AmadeusGo bereits vorhandene Daten, wie Gerichte und Preise, zu einem “Online-Shop” zusammen. So können Gäste bequem von zu Hause aus bestellen, auf Wunsch auch online bezahlen und danach abholen. Die über das neue Modul getätigten Bestellungen fügen sich nahtlos in die zentrale Bestellverwaltung in Amadeus360 und die damit verknüpften Module ein, sodass die Gastronomen ihre gewohnten Prozesse weiter nutzen können. 

“In vielen der über 100 Restaurants der Enchilada Gruppe nutzen wir schon lange das Kassensystem Amadeus360 mit all seinen Features. Mit AmadeusGo können wir jetzt auch den Mitnahme-Markt einfach und effizient bedienen – gerade in der Krise ein großer Vorteil, weil wir so zumindest einen Teil unserer Kosten decken können” so Hermann Weiffenbach, Gründer und Geschäftsführer der Enchilada Gruppe.  

Aufbauend auf der Erstversion von AmadeusGo wird es in Kürze Modul-Updates geben, wie ab Mitte April die Lieferoption und ab Mitte Mai weitere Bezahlarten. Für mehr Produktinnovationen nutzt die Gastro-MIS zudem ein eigenes “AmadeusGoForward” Forum, in dem – bottom-up – die Anregungen und Wünsche der 360-Nutzer direkt in die Aktualisierung des Moduls einfließen.  

Alle Gastronomen mit Amadeus–Kassensystem können AmadeusGo ab sofort für 6 Monate kostenlosnutzen. 

Gastro-MIS erweitert Schnittstellen  

Eine weitere Maßnahme zur Existenzsicherung kann die Zusammenarbeit mit Lieferando sein. Das Unternehmen bietet die Infrastruktur für Bestellung, Bezahlung und Lieferung von Mahlzeiten und offeriert zudem eine große Reichweite sowie Markenbekanntheit. Mit der neuen Schnittstelle in Amadeus360 können Betriebe jetzt Lieferando-Verkäufe mit Ihrem Kassensystem (wie Kassenbuch und Reporting) synchronisieren und dabei auch deren Effizienz optimieren.  

Die Lieferando API richtet sich vorwiegend an Restaurants, die bereits Lieferando Kunde sind oder jetzt Kunde werden. Die Schnittstelle kann für 6 Monate gratis über den lokalen Fachhandelspartner des Kassensystems implementiert werden. Die benötigten Aktualisierungen des Systems, wie z.B. der Serverversion, kann der Fachhandel jederzeit zur Verfügung stellen.    

Die grüne und kontaktlose Lösung zum Nulltarif  

Mit dem AmadeusBon, der digitalen Alternative zum klassischen Kassenzettel aus Papier, rundet die Gastro-MIS ihre Soforthilfe-Maßnahmen zum Nulltarif ab. Der digitale Kassenbeleg kommt über den Scan eines QR-Codes im mobilen oder stationären Kassendisplay direkt und kontaktlos – und damit Corona-sicher – auf das Smartphone des Kunden. Dort erscheint er im Browser und kann optional gespeichert werden. Damit wird die Kassensicherungsverordnung (KassenSichV) und speziell die Belegausgabepflicht umweltfreundlich und ohne Weitergabe von persönlichen Daten erfüllt – das hat das Bundesfinanzministerium bestätigt. Amadeus360 Anwender bekommen das Upgrade direkt und automatisch oder über ihren Kassenhändler. 

Links und Bildmaterial:

AmadeusBon: amadeus360.de/amadeusbon
Lieferando: amadeus360.de/lieferando-api
AmadeusGo: amadeus360.de/amadeusgo


Über Gastro-MIS

Die Gastro-MIS GmbH in Gräfelfing bei München ist seit über 20 Jahren der Spezialist für Software- und Servicelösungen im Bereich ERP für Gastronomie und Hotellerie. Zu den Produkten gehören das Kassensystem Amadeus II, browserbasierte Clouddienste zur Unternehmenssteuerung (Amadeus360) sowie für Online-Reservierungen (gastroBook) und Online-Gutscheine (gastroToken). Dies bedeutet perfekt aufeinander abgestimmte Systeme durch die Nutzung gemeinsamer Daten und ein durchgängiges Bedienkonzept über alle Bereiche hinweg. Dienstleistungen wie Finanz- und Lohnbuchhaltung runden das Konzept ab. Die Gastro-MIS ist Mitglied der ersten Stunde des Deutschen Fachverbandes für Kassen- und Abrechnungssystemtechnik (DFKA) und anerkannter Experte für zertifizierte Technische Sicherungseinrichtungen (kurz TSE) für Registrierkassen. Mehr Informationen unter www.amadeus360.de.

Pressekontakt Gastro-MIS

Lochhamer Schlag 21
82166 Gräfelfing
Telefon: +49 175 44 26 093
E-Mail: [email protected]
www.amadeus360.de